Fadenlifting

Ein jungendliches und frisches Aussehen ist es, was sich die Menschen heutzutage immer mehr wünschen. Nicht verwunderlich: posieren auf Magazinen doch nur perfekt aussehende Models und sind auf der Kinoleinwand immer Frauen und Männer mit gleichmäßiger, reiner Haut zu sehen, an denen die Zeit scheinbar spurlos vorbei gegangen zu sein scheint.

Wenn auch Sie sich Ihr Aussehen von früher zurückwünschen und keine invasiven Maßnahmen vornehmen lassen möchten, dann kommt für Sie ein Fadenlifting in Frage – eine schnelle und schonende Maßnahme zur Verjüngung Ihrer Haut und somit Ihres Erscheinungsbildes. Vereinbaren Sie einen Termin in unserer Praxis und Dr. med. Svenja Giessler wird Ihnen mit ihrer langjährigen Erfahrung als Fachärztin für plastische Chirurgie kompetent und vertrauensvoll zur Seite stehen!

Jetzt Termin buchen

Vor der Operation: Ausführliche Beratung und wichtige Vorsichtsmaßnahmen

Vor jedem Fadenlifting berate ich Sie ausführlich. Sie erhalten von mir alle notwendigen Informationen zu den Möglichkeiten der Behandlung, zu den mit der Operation verbundenen Risiken sowie zu den Kosten der Behandlung.

Hier können Sie sich über die Erfahrungen der Patienten von Frau Dr. Giessler erkundigen:

jameda-bewertung-fadenlifting

Vereinbaren Sie hier Ihren persönlichen Termin zum Kennlernen in Ihrer Praxis in München.

Ich freue mich auf Sie!
Herzliche Grüße,

credo

Ihre Dr. med. Svenja Giessler

 


Allgemeine Informationen:
Drei gängige Methoden des Fadenliftings

Es wird zwischen drei gängigen Methoden des Fadenliftings unterschieden:

  1. Happy Lift
  2. Aptos Lift
  3. Silhouette Soft

Diese Methoden unterscheiden sich nicht etwa primär in der Operationsweise, sondern in der Art der angewandten Fäden, aus denen sich die Dauer der Veränderungen ergibt. Bei Happy Lift werden abbaubare Fäden verwendet, deren Wirkungsdauer in etwa 18 Monate beträgt. Mit dem Verfahren Aptos Lift werden hingegen nicht abbaubare Fäden verwendet. Eine Mischform stellt Silhouette Soft dar, wobei Fäden aus nicht abbaubarem Polypropylen eingesetzt werden, die jedoch mit abbaubaren Kegelchen versehen sind, die sich im Unterhaut-Gewebe verhaken. Die Ergebnisse der letzten beiden genannten Fäden halten in etwa drei Jahre.

Anwendungsbereiche des Fadenliftings

Für folgende Bereiche kann ein Fadenlifting angewendet werden:

  • Stirn und Schläfen
  • Augenbrauen
  • Wangen- und Kieferbereich
  • Hals und Dekolleté
  • Hängebäckchen
  • Nasolabialfalte
  • Oberlippen
  • Unterseite der Oberarme
  • Oberschenkel
  • Gesäß
Für wen ein Fadenlifting Sinn macht

Generell ist zu sagen, dass ein Fadenlifting am besten funktioniert, wenn die Haut noch nicht allzu erschlafft ist. Deshalb profitieren Frauen und Männer im Alter von 40 bis 60 Jahren am meisten von einer Behandlung. Ideal ist ein Fadenlifting bei Hängebäckchen oder zur allgemeinen Konturverbesserung sowie bei einer Anhebung der Augenbrauen, was bisher nur auf die traditionelle Art des Liftings funktionierte. Gerade Patienten, die einen invasiven Eingriff scheuen, können somit ein gutes Ergebnis erzielen, da nicht mit einer Ausfallzeit gerechnet werden muss und die Verbesserungen des Gesichts zwar zielführend sind, aber nicht auffällig. Darüber hinaus eignet sich jeder Hauttyp für diese Art von Behandlung.


Kurzinformationen zum Fadenlifting:

Betäubung: lokal an den Einstichstellen
Klinikaufenthalt: ambulant
Gesellschafts-und Arbeitsfähigkeit: sofort

Fragen und Antworten zu Behandlungen zum Fadenlifting:
Wie läuft die Behandlung ab?
Zuerst markiert Dr. Svenja Giessler die Vektoren der Hautstraffung auf Ihrem Gesicht. Anschließend werden die Einstichstellen lokal betäubt und die Fäden mithilfe einer Führungsnadel in das subkutane Gewebe eingeführt und an der zuvor markierten Stelle wieder herausgeführt. Der Eingriff dauert etwa zehn bis dreißig Minuten – je nachdem wie viele Fäden eingesetzt und wie viele Partien behandelt werden. Der Faden wird anschließend abgetrennt und unter der Haut versenkt.

Wie wirkt das Fadenlifting?
Das absinkende Gewebe des Gesichtes und des Halses wird durch den mit kleinen kegelförmigen Noppen versehenen Faden, welchen man zuvor in das Fettgewebe eingeführt hat, an festere Strukturen fixiert und gestrafft. Gleichzeitig kommt es zu einer sogenannten Fibrose um den Faden herum, die einfach gesagt dafür sorgt, dass das Bindegewebe vernarbt und somit straffer als normales Gewebe wird. Der Straffungseffekt ist sofort sichtbar und hält in etwa drei bis vier Jahre an, wenn mit der neuen Methode des Silhouette Soft Liftings gearbeitet wird.

Was ist vor und nach der Behandlung zu beachten?

Vor der Behandlung muss kein Verträglichkeitstest durchgeführt werden, da die Bestandteile der Fäden – Poly-Milchsäure und Polt-Capro-Lacton – keine Angriffsfläche für eine Abstoßung durch das Immunsystem darstellen und in der Regel gut vertragen werden. Allerdings sollten blutverdünnende Medikamente wie Aspirin abgesetzt werden und andere Medikamente nur unter Absprache mit dem behandelnden Arzt erfolgen. Nach einer Behandlung sollten intensives Sonnenbaden und sportliche Aktivität für einige Tage gemieden werden. Ebenso dürfen keine Massagen, Wärme- oder Laserbehandlungen und Saunagänge innerhalb eines ungefähren Zeitraums von zwei Wochen stattfinden.

Was ist das Besondere am Fadenlifting mit Silhouette Soft?
Im Gegensatz zu anderen Fäden, besitzen die Silhouette Soft Fäden kegelförmige Widerhaken, die sogenannten Cones. Sie besitzen die Fähigkeit, die Haut nur in eine Richtung gleiten zu lassen. Wenn der behandelnde Arzt die Fäden durch die Hautöffnungen zieht, verhaken sich die Cones völlig schmerzfrei mit dem Unterfettgewebe und fixieren somit den Faden. Der Fadenzug geht dabei immer nur in eine Richtung. Da der Silhouette Soft Faden über eine besondere Zugfestigkeit besitzt, kann er bist zu acht Kilogramm Gewicht tragen ohne zu reißen.

Welche Risiken und Nebenwirkungen bestehen bei einem Fadenlifting?

Generell gilt, dass das Fadenlifting ein risikoarmer Eingriff ist, da nur minimalinvasiv gearbeitet wird. Grundsätzlich bringt aber jeder noch so kleine Eingriff gewisse Risiken mit sich. Damit Sie bestens beraten sind, können Sie bei uns in der Praxis ganz unverbindlich einen Termin vereinbaren.

Gelegentlich:
Die Verletzung von oberflächlichen Venen kommt gelegentlich vor. Dies hat jedoch keine fatale Auswirkung – es entstehen lediglich kleine Blutergüsse, die zwischen ein paar Tagen und zwei Wochen anhalten und gut mit Make-Up überdeckt werden können.

Selten:
Infektionen an der Einstichstelle entstehen nur dann, wenn unsteril oder unprofessionell gearbeitet wurde. Auch eine Medikamentenunverträglichkeit, Blutergüsse, Wundheilungsstörungen, Entzündungen, Schwellungen oder Narbenprobleme können mal auftreten, sind aber nicht gängig.

Sehr selten:
Bei ungleichmäßiger Arbeit kann es in sehr seltenen Fällen passieren, dass eine Asymmetrie des Gesichtes auftritt. Diese kann aber natürlich wieder behoben werden. Theoretisch kann es auch sein, dass umliegende Organe, wie die Ohrspeicheldrüse oder Gesichtsnerven und -gefäße, geschädigt werden. Praktisch passiert dies aber so gut wie nie, da die Arterien und Nerven sehr tief verlaufen und die Fäden lediglich in einer Tiefe von fünf Millimetern implantiert werden.

Wann ist von einer Behandlung abzuraten?
Folgende Merkmale stellen eine Kontraindikation dar:
  • Autoimmunerkrankungen
  • entzündliche Hauterkrankungen im Behandlungsbereich
  • bereits eingeführte, nicht verfallene Injektionsimplantate im Behandlungsbereich
  • Schwangerschaft und Stillzeit
  • Neigung zur hypertrophen Narbenbildung oder zu Keloiden
  • Minderjährigkeit

Was kostet ein Fadenlifting?
Ein Pauschalpreis kann wie bei den anderen Behandlungsmöglichkeiten für Falten nicht angegeben werden. Es kommt wie immer auf die Menge der benötigten Fäden sowie die individuellen Materialkosten an. Als grober Richtwert kann man sagen, dass eine Behandlung mit zwei Fäden bei 800,- € beginnt – sprechen Sie uns am Besten persönlich und unverbindlich an, sodass Dr. Svenja Giessler den Preis für Sie ermitteln kann.

Haben Sie weitere Fragen?
Bei Unklarheiten und Fragen rund um das Fadenlifting beraten wir Sie gerne in unserer Praxis und bereiten Sie ausführlich auf Ihre Behandlung vor. Vertrauensvoll können Sie sich an Dr. Svenja Giessler wenden – mit jahrelanger Erfahrung ist sie die beste Ansprechpartnerin für Sie, wenn es um plastisch-chirurgische Eingriffe geht. Vereinbaren Sie noch heute einen Termin mit uns und wir helfen Ihnen auf dem Weg zu einem jugendlicheren Aussehen!

Jetzt online Termin buchen