Welche Faltenbehandlung ist die Richtige für mich?

Falten gehören zum Älterwerden dazu, sie prägen das Gesicht jedes Menschen individuell und entstehen durch die natürliche Hautalterung. Äußere Einflüsse, wie Rauchen, Stress oder zu viel Sonneneinwirkung, können die Faltenbildung entscheidend beeinflussen. Wenn man seine Falten als unschön und störend empfindet, gibt es mittlerweile verschiedene Möglichkeiten der Behandlung. Doch so wie man über ästhetische Vorlieben diskutieren kann, genauso schwierig erscheint auch die Frage, welche richtige Faltenbehandlung für einen selbst am besten geeignet ist.

Die Entscheidung, ob man sich für eine Behandlung mit Botox, Hyaluronsäure oder ein Laserfacelift entscheidet, bedarf der gründlichen Information und Beratung, je nachdem, welche Wünsche man hat und welche Methode für die eigene Haut angewendet werden sollte. Doch welche Kriterien gibt es, anhand derer man erkennt, welches Verfahren das Passende ist?

Die richtige Faltenbehandlung finden: Botox, Hyaluronsäure und Co.

Prinzipiell unterscheiden sich die Mittel zur Faltenbehandlung vor allem in ihren Anwendungsbereichen und in ihrer Wirkungsdauer. Auch der Umfang der Behandlung sowie die nötige Vor- und Nachbehandlung müssen betrachtet werden – nicht nur der Preis ist davon abhängig, sondern auch die gesundheitlichen Voraussetzungen sind wichtig, da nicht für jeden eine Operation infrage kommt.

Im folgenden Beitrag wird jede Methode kurz erläutert. Ausführliche Informationen zu jeder Behandlung können auf der Website von Frau Dr. Giessler nachgelesen werden.

– Botox

Botulinumtoxin, kurz Botox, ist ein Eiweißstoff und ein sogenanntes „Nervengift“, welches von Bakterien hergestellt und als Medikament aufbereitet wird. Es wird seit Jahrzehnten heilend in der Medizin angewandt. Eingespritzt in die Haut, verhindert das Botox die Erregungsübertragung der Nerven zu den Muskeln, wodurch die Kontraktion des Muskels – abhängig von der Dosierung – verringert wird oder ganz ausfällt.

Durch die Entspannung der Muskeln werden die Falten geglättet. Die Ursache der Faltenentstehung wird somit bekämpft, ohne andere Nervenfunktionen, wie Fühlen oder Tasten, einzuschränken.

Botox wird bei sogenannten Mimikfalten eingesetzt, welche durch jahrelanges Beanspruchen der Gesichtsmuskeln, wie etwa Lachen oder Stirnrunzeln, entstehen. Vor allem Stirnfalten, Krähenfüße und die sogenannten Zornesfalten können ausgeglichen werden.

Es bedarf meist mehrerer Anwendungen, um die Falten dauerhaft zu reduzieren. So können beispielsweise bei einer Stirnfalte möglicherweise 20 oder mehr Anwendungen notwendig sein, um das gewünschte Resultat zu erreichen. Aufgrund dessen kann die Behandlung mit Botulinumtoxin kostspielig sein, wenn man dauerhafte Ergebnisse erzielen möchte. Bei einmaliger Behandlung ist die Dauer der Wirkung auf drei bis sechs Monate beschränkt – bei mehreren Behandlungen verlängert sich die jeweilige Wirkungsdauer mit jeder Weiteren.

– Hyaluronsäure

Die Hyaluronsäure kommt im Körper in verschiedenen Gewebearten vor und sorgt für das „frische“ Aussehen der Haut, da sie Wasser an sich bindet und somit die Haut straffer und voluminöser wirkt. Durch das natürliche Vorkommen im Körper ist die Hyaluronsäure gut verträglich, wodurch es zu keinerlei Hautirritationen bei einer Behandlung kommen kann.

Wie beim Einsatz von Botox wird die Hyaluronsäure als sogenannter „Filler“ in die Haut gespritzt, eignet sich im Vergleich dazu jedoch mehr für die richtige Faltenbehandlung sogenannter Gravitationsfalten, wie zum Beispiel hängenden Mundwinkel oder ausgeprägten Nasolabialfalten. Da der Anteil der im Körper vorkommenden, natürlichen Hyaluronsäure mit dem Alter abnimmt, entstehen solche Falten aufgrund der nachlassenden Elastizität und abnehmenden Feuchtigkeit der Haut.

Je nachdem, welche Art von Filler auf Basis der Hyaluronsäure und in welcher Menge der Filler verwendet wird, liegt die Wirkungsdauer bei zwischen drei und zwölf Monaten. Sehr tiefe Falten benötigen, wie bei einer Behandlung mit Botox, mehrere Anwendungen und können auch in Kombination mit Botox behandelt werden. Ein- bis zweimal im Jahr kann eine Auffrischung sinnvoll sein, wodurch wiederum die Abstände der jeweiligen Anwendungen größer werden.

– Fadenlifting

Im Gegensatz zu den bisher vorgestellten „Fillern“, ist beim Fadenlifting ein minimal-invasiver Eingriff notwendig. Dafür hat diese Methode den entscheidenden Vorteil, dass ihre Wirkung wesentlich länger anhält, üblicherweise für drei bis vier Jahre.

Einzusetzen sind die Fäden vor allem für eine Konturverbesserung, wie etwa für eine Anhebung der Wangen und Augenbrauen. Durch kleine Einschnitte wird ein Faden mit Widerhaken unter die Haut ins Fettgewebe eingeführt, wodurch es zu einer sogenannten Fibrose um den Faden kommt, die dafür sorgt, dass das Bindegewebe vernarbt und somit straffer wird. Es gibt unterschiedliche Fäden, welche sich in ihrer Qualität unterscheiden.

Einer der neusten Methoden ist das Silhouette Soft®, das auch Frau Dr. Giessler in ihrer Praxis in München anwendet. Diese Technik ist besonders schonend, schmerzfrei und sicher und erfolgt ohne Operation. Die verwendeten Fäden bestehen Poly-Milchsäure oder Poly-Capro-Lacton und können vollständig durch den Körper abgebaut werden.

– Laserfacelift

Nicht nur bei tiefen Falten, sondern auch bei Aknenarben, Altersflecken und unerwünschter Behaarung kann die Methode des Laserfacelifts eingesetzt werden. Die Ergebnisse bei dieser Methode der Faltenbehandlung sind hervorragend und überzeugen als nicht-operative Alternative zum traditionellen Facelift. In der Praxis von Dr. Giessler wird mit dieser neusten Technik des Laserfacelifts gearbeitet.

Es sind in der Regel mehrere Anwendungen für eine richtige Faltenbehandlung notwendig, bei denen nach einer Salbenbetäubung oder Kühlung der Haut an der entsprechenden Partie im Gesicht mit dem Laser durch gebündeltes Licht bestimmte Gewebeschichten zerstört werden, welche für die Falten verantwortlich sind. Der umliegende Bereich wird dabei geschont.

Der größte Vorteil bei der Variante besteht darin, dass die Wirkungsdauer zwischen acht und zehn Jahren liegt.

Es gibt verschiedene Laser, die je nach individuellem Bedürfnis eingesetzt werden. Frau Dr. Giessler arbeitet mit dem Erbium YAG Laser Joule®, welcher seit Jahren erfolgreich im Bereich der Dermatologie und Plastischen Chirurgie eingesetzt wird.

Unterschiedliche Methoden für verschiedene Ansprüche

Es gibt für alle Ihre individuellen Wünsche und Ansprüche verschiedene Methoden für die richtige Faltenbehandlung. Am Ende entscheiden Sie gemeinsam mit Ihrem behandelnden Arzt, welche Variante am geeignetsten für Sie ist. Dr. Giessler begleitet Sie dabei gern auf dem Weg zu einem jüngeren und frischeren Aussehen.

Jetzt online Termin buchen
%d Bloggern gefällt das: