Wirksame Faltenbehandlung mit Hyaluronsäure

Altern und die Schönheit dennoch bewahren, das ist ein Wunsch vieler Menschen. Ein gesunder Lebensstil, ausreichende Bewegung und ein stressfreier Alltag sind die wichtigen Voraussetzungen, um sich fit zu halten und nicht vorzeitig zu altern.

Negative Auswirkungen schlechter Angewohnheiten lassen sich im Nachhinein nur schwer bekämpfen und eine Falte, die einmal da ist, verschwindet auch nicht einfach wieder. Doch selbst mit dem besten Lebensstil lassen sich Falten nicht vermeiden.

Falten sind auch schön und prägen die Ausstrahlung eines Menschen, daher sollte bei allem Wunsch nach Jugendlichkeit nicht vergessen werden, dass das Gesicht seine Natürlichkeit behält. Mit einer Hyaluronsäurebehandlung gelingt der Spagat zwischen Faltenbekämpfung und Natürlichkeit.

Was ist das Besondere an einer Behandlung mit Hyaluronsäure?

Hyaluronsäure ist ein Stoff, welcher natürlich in der Haut vorkommt. Die Haupteigenschaft des Stoffes ist es Wasser zu binden und die Haut optimal mit Feuchtigkeit zu versorgen. Im Alter von 25 bis 30 Jahren beginnt die Haut langsam damit weniger Hyaluronsäure zu produzieren. Die Haut wird schlaffer und es bilden sich erste Fältchen.
Viele Sonnenbäder, Rauchen und Alkohol begünstigen die frühzeitige Hautalterung. Dadurch können auch 30-Jährige unter Umständen bereits sehr viel älter aussehen, als es Ihrem tatsächlichen Alter entspricht.

Die Hyaluronsäure kann eingesetzt werden, um Falten gezielt zu unterfüttern. An der Stelle einer Falte wird so vermehrt Wasser eingelagert und die Falte wieder aus der Tiefe nach oben angehoben. Besonders geeignet ist die Unterfütterung der Nasolabialfalte, also der Partie zwischen Nase und Mundwinkeln, ebenso wie die Partie der Oberlippe und Teile der Stirn. Auch besonders tiefe Falten lassen sich mithilfe der Unterspritzung von Hyaluronsäure stark anheben.

Ein großer Vorteil bei der Unterspritzung mit Hyaluronsäure ist, dass der Stoff zwar synthetisch hergestellt wird, aber natürlich im Körper vorkommt. So kommt es selten zu allergischen Reaktionen auf die Behandlung.

Der Stoff wird vom Körper mit der Zeit wieder abgebaut. Eine erneute Behandlung empfiehlt sich nach etwa sechs Monaten. Im Laufe der Zeit kann sich eine gewisse Basis aufbauen, sodass eine erneute Behandlung nach einem Jahr ausreichen kann.

Ist die Unterspritzung mit Hyaluronsäure effektiv?

Gegenüber Botox besteht der große Vorteil bei der Verwendung von Hyaluronsäure darin, dass die Mimik vollständig erhalten bleibt. Tiefe Falten können wieder angehoben werden. Die Behandlung verleiht der Patientin ein junges, frisches Aussehen.

Die Unterspritzung mit Hyaluronsäure wirkt direkt, sodass sich die Patientin sofort nach der Behandlung von der Effizienz überzeugen kann. In den ersten ein bis zwei Tagen nach dem Eingriff können allerdings einzelne Stellen des Gesichts gerötet und leicht geschwollen sein. Durch die nahezu direkt erzielte Wirkung und die minimalen Nachwirkungen des Eingriffs erfordert die Unterspritzung keine extra Schonungsphase und keine Nachbehandlung. Auch einer Urlaubsreise im Anschluss an eine Behandlung steht nichts im Wege.

Alternative: Botox

Botox kann ebenfalls eingesetzt werden, um besondere Stellen des Gesichts faltenfrei werden zu lassen. In sparsamer Dosierung und mit großer Sorgsamkeit ausgeführt, bleibt die Mimik nahezu vollständig erhalten. Je nach Region eignet sich die Kombination der Unterspritzung mit Hyaluronsäure und Botox. Die Behandlung ist sehr einfach und unkompliziert.

Eine fachkundige Beratung, welche Art der Faltenbehandlung geeignet ist, führt Dr. Svenja Giessler mit all Ihren Patientinnen vor jeder Behandlung durch. Neben der Behandlung mit Botox ist die Faltenbehandlung mit Hyaluronsäure eine häufig angewendete und sehr erfolgreiche Methode in der Praxis von Dr. Svenja Giessler. Mit dieser hat Sie schon vielen Menschen zu einem vitalen und strahlenden Aussehen verholfen.

Jetzt online Termin buchen
Plastische Chirurgie Dr. Giessler hat 4,97 von 5 Sternen | 189 Bewertungen auf ProvenExpert.com