Das schöne Sommer-Dekolleté – Tipps und Tricks

Schon den Kindern wird gesagt, dass sie gerade sitzen, die Brust rausstrecken und den Bauch einziehen sollen. Die Haltung hat eine Auswirkung auf die Ausstrahlung. So zeigte die Fotoserie von Gracie Hagen „Illusion of the Body“ deutlich, dass die Körperspannung nicht unterschätzt werden darf. – Mit der richtigen Körperhaltung wird aus dem leicht hängenden Busen eine wohlgeformte Brust und ein schönes Dekolleté. Umgekehrt funktioniert das natürlich auch – wer eine schöne Brust hat, jedoch nicht auf seine Haltung achtet, zeigt der Öffentlichkeit nur einen Hängebusen.

Schlussendlich besteht die Brust nur aus Bindegewebe, Fett und einer Brustdrüse. Der Brustmuskel endet dort, wo die Brust beginnt. Die perfekte Brust kann auch trainiert werden: Frauenliegenstütze, Brustschwimmen, aufeinandergedrückte „Gebetshände“-Übungen, die den Brustmuskel stärken. Sie führen dazu, dass die Brust schöner wird.

Die richtige Pflege

Der Busen braucht natürlich Pflege. Dabei spielt die Größe keine Rolle. Fältchen lassen sich problemlos behandeln. Pickelchen, welche mitunter im Sommer auftreten, können durch Reinigungsmilch, alkoholfreie Gesichtswasser oder sanfte Peelings bekämpft werden. Die Brüste sollten mit Creme einmassiert werden. Dabei ist es ratsam, wenn vom Busen in Richtung Hals und spiralförmig vom Brustansatz zur Mitte massiert wird. Diese Vorgehensweise sorgt für eine samtige Haut und fördert die Durchblutung.

Soll der Busen besonders gut aussehen, können Masken oder auch Seren helfen. Sie versorgen die Brust mit glättenden, straffenden und zellerneuernden Stoffen. Ebenfalls wichtig ist ein ausreichender UV-Schutz. So können Falten und lästige Pigmentflecken verhindert werden.

Zwischen Dekolleté-Pads und Schlaf-BHs

Die Brüste müssen nicht nur am Morgen gepflegt werden. – Auch eine intensive Nachtbehandlung gehört dazu. Es gibt eigene Schlaf-BHs und Dekolleté-Pads, die zwischen die Brüste gelegt werden. Beide Utensilien sorgen für ein strafferes Dekolleté.

Bei kleineren Brüsten erspart man sich die Nachtpflege. Da diese fest sind, können sich auch keine Falten bilden. Größere Brüste benötigen dagegen mehr Aufmerksamkeit.

Apropos große Brüste – Frauen, die kleine Brüste haben, können sich problemlos helfen. Ein formvollendender Cup kann den Busen in die richtige Position bringen. Es gibt auch Push-ups und Silikonkissen, die einen kleinen Busen in ein neues Licht rücken.

Am Ende bleibt noch immer die Option Brustvergrößerung

Wer mehr als ein bisschen unzufrieden ist, kann sich seine Brüste straffen oder vergrößern lassen, um das eigene Wunsch-Dekolleté zu erhalten. Dr. med. Svenja Giessler, Fachärztin für Plastische und Ästhetische Chirurgie, hat zahlreiche Frauen erfolgreich operiert und weiß, wie am Ende ein perfektes Dekolleté entsteht.

Jetzt online Termin buchen
Plastische Chirurgie Dr. Giessler hat 4,96 von 5 Sternen | 259 Bewertungen auf ProvenExpert.com